Der nächste Umzug kommt bestimmt

Für Viele ist ein Umzug vergleichbar mit einem Marathon, der scheinbar gar nicht enden mag. Um den nächsten Umzug stressfreier zu überstehen, habe ich Ihnen einige Anhaltspunkte zusammengestellt, die Ihnen helfen werden, gelassener ins neue Heim einzuziehen. Wie so oft im Leben ist auch bei einem Umzug eine gute Vorbereitung zielführend, für einen reibungslosen Ablauf am Tag des Geschehens.

Oftmals kann es vergleichsweise preiswert und nervenschonend sein, wenn Sie ein externes Umzugsunternehmen beauftragen. Sie werden dann durch Fachleute betreut und können sich darauf verlassen, dass Sie wesentlich entspannter im neuen Heim ankommen werden. Ein Vergleich lohnt sich in jedem Fall und Ihre Freunde werden es Ihnen danken, wenn die Waschmaschine von Experten in den vierten Stock getragen wird.

Was meistens unterschätzt wird ist die Relevanz von hochwertigen und ausreichend vorhandenen Umzugskartons. Es gibt wohl kaum etwas unnötigeres, als die Situation, wenn beim finalen Verpacken auffällt, dass noch eine Handvoll Kartons fehlen. Sparen Sie dort nicht und bestellen Sie lieber 10 Prozent mehr, als eigentlich gedacht. Meistens verschätzt man sich und die Fülle des Hausstands wird einem erst bewusst beim Zusammenräumen. Um eine gute Kalkulation als Grundlage zu haben, können Sie auf kostenlose Umzugskartonrechner aus dem Internet zurückgreifen.

Für das Befüllen der Kartons sollten einige wenige, aber dafür elementare Grundsätze beachtet werden. Beschriften Sie jeden Karton, überfrachten Sie ihn nicht und beginnen Sie erst mit den schweren Gegenständen und legen Sie darauf leichtere und zerbrechlichere Dinge. Eine klare Struktur und Ordnung beim Verpacken hilft ungemein beim späteren Auspacken und wieder Einsortieren. Vergessen Sie nicht, dass Sie hier Zeit sparen, wenn Sie nach einem anstrengenden Umzugstag nicht erst Suchaktionen starten müssen, sondern anhand Ihrer Beschriftungen und vorherigen Abschätzung, was in den ersten Tagen unabdingbar auffindbar sein muss, zurückgreifen können.

Es ist äußerst ratsam Fotos von Ihrer alten und neuen Wohnung im Leerzustand zu machen, um etwaige Beanstandungen durch den Vermieter später durch Beweise klären zu können. Außerdem bietet es sich an, dass Sie Ihre Kabelanschlüsse abfotografieren, bevor Sie sich in Ihrer neuen Bleibe damit abmühen, diese wieder in der richtigen Kombination zu verkabeln.

Oftmals sind es die kleinen oder entscheidenden Handgriffe, die einen gut vorbereitet umziehen lassen. Setzen Sie sich nicht unnötig unter Druck und geben Sie sich ausreichend Zeit im neuen Heim anzukommen und sich einzurichten. Eine zu hohe Erwartungshaltung ist zumeist hinderlich und so sollten Sie sich in Gelassenheit üben, wenn das Anbringen der neuen Deckenlampe nicht direkt am ersten Wochenende geschieht, sondern auch nach einem Vierteljahr noch auf sich warten lässt. Planen und führen Sie einen Umzug in Ihrem ganz persönlichen Tempo durch, dann werden Sie auch Ihren eigenen Bedürfnissen gerecht und haben so mehr Energie und Motivation.

Tags:, , , ,